BIP

Das „Bochumer Inventar zur berufsbezogenen Persönlichkeitsbeschreibung (BIP)“ ist ein Fragebogen zur Selbsteinschätzung, der dazu dient, berufsrelevante Persönlichkeitsfaktoren zu ermitteln.

In über 200 Fragen werden die Ausprägungen in folgenden 14 Dimensionen erfasst:

  • Berufliche Orientierung (Leistungsmotivation, Gestaltungsmotivation, Führungsmotivation)
  • Arbeitsverhalten (Gewissenhaftigkeit, Flexibilität, Handlungsorientierung) 
  • Soziale Kompetenzen (Sensitivität, Kontaktfähigkeit, Soziabilität, Teamorientierung, Durchsetzungsstärke)
  • Psychische Konstitution (Emotionale Stabilität, Belastbarkeit, Selbstbewusstsein)

 

Kennzeichnend für den Test sind große Vergleichsgruppen mit für den wirtschaftlichen Kontext relevanten Untergruppen, wie z. B. Hochschulabsolventen oder berufstätige Fach- und Führungskräfte, die sogar noch differenzierter gewählt werden können. Die Ergebnisse der Selbsteinschätzung können durch das Vorliegen eines Fremdeinschätzungsbogen mit dem Feedback relevanter Personen im Umfeld abgeglichen werden.

Das BIP ist ein im beruflichen Kontext häufig angewandter Persönlichkeitstest, der sich sowohl in der Personalauswahl als auch in der Personalentwicklung bewährt hat. Sinnvoll ist auch sein Einsatz bei Trainings- und Coachingmaßnahmen sowie bei der persönlichen Standortbestimmung oder der beruflichen Neuorientierung.

Scroll to Top